Home

Hyperthermie und Fiebertherapie: Fieber - eine der wirksamsten Heilungsmassnahmen des Organismus

Bereits Anfang des letzten Jahrhunderts wurde aktive Fiebertherapie erfolgreich bei
sonst kaum behandelbaren Tumorerkrankungen eingesetzt.

Unsere moderne Fiebertherapie besteht in einer Kombination aus aktiver und passiver Ganzkörperhyperthermie ( = Fieber). Dies geschieht durch Mistel-Infusion (induziert die Fieberreaktion) mit gleichzeitiger Überwärmung des Körpers im Wärmebett mittels wassergefilterter Infrarotstrahler.

Dabei werden Temperaturen von ca. 39,5°C (max. 40°C) erreicht (= moderate Ganzkörperhyperthermie). Besonders empfehlenswert ist der Einsatz der Ganzkörperhyperthermie in frühen Stadien und zur Rückfallprophylaxe ("adjuvant") bei Ersttherapie einer bösartigen Erkrankung.

Hyperthermie wirkt auch bei Rheumatischen Erkrankungen, Kollagenosen, Fibromyalgie-Syndrom und als Anti-Aging Behandlung.

Hinweis: Diese Leistung wird meist nicht von den gesetzlichen Kassen übernommen.


Vita
Aktuelles
Onco-Concept
Hyperthermie
Links
Kontakt/Impressum